Ce que disent nos clients

Tenwhil a fait preuve d'une grande rigueur et d'une grande disponibilité malgré les difficultés rencontrées. Le travail fût de qualité et j'espère pouvoir de nouveau travailler avec eux dès que possible. Merci pour votre efficace collaboration.

J'ai été très content de travailler avec TENWHIL sur différents projets. Nous avons pu nous reposer sur une équipe solide de techniciens. J'espère que nous aurons l occasion de retravailler ensemble.

Lackierung

Tenwhil übernimmt Projektierung, Programmierung, Inbetriebnahme und schließlich die Schulung für robotisierte Lackieranlagen in aller Welt. Unsere Mitarbeiter in der Entwicklung, Programmierung und vor Ort verfügen über die in diesem speziellen Bereich der Roboterlackierung geforderten Kompetenzen.

Projektierung

Unser CAD-Team besteht aus drei Mitarbeitern (zwei für Robcad und einer für Robotstudio).

Bekannte Roboter

  • Alle ABB-Roboter

Unsere Arbeitsmittel :

  • 1 station RobCAD équipée du contrôleur ABB Paint

Kompetenzbereiche :

  • Vorprojektierung, Machbarkeit, Zugänglichkeit, Offline-Programmierung (mit Programmierung der Brushes)
  • Betriebsart : Tracking oder Stop-and-go
  • Robotertyp : fest montierter Roboter, 7-Achs-Roboter
  • Lackierung der kompletten Karosserie oder von Teilen wie Motorhauben, Rückspiegel, Leisten usw.
  • Simulation des Lackierstrahls

Standort :

Unser Standortteam besteht aus vier Mitarbeitern.

Eine große Auswahl an Robotern :

  • ASEA S2, ASEA S3, ABB S4P, ABB S4P+, ABB TRALFA, ENHANCED...

Eingesetzte Applikatoren :

  • PPH 607/607R EVOLVER, TRP 250, Dévilbis, AGM-D bi-téte, BELL 925, 1000...

Kompetenzbereiche :

  • Planung der Position und Anzahl der Teile pro Schlitten
  • Abbildung der Durchgänge : Anzahl der Durchgänge, Ausrichtung, Durchgangsrichtung beim Flammspritzen, Grundierung, Deckschicht
  • Positionierung der WaitWObj und Brushes
  • Validierung Flammspritzen
  • Erreichung der geforderten Qualität : Optimierung der Brushes (Öffnen/Schließen) und der Robotergeschwindigkeit
  • Optimierung der Grundierung zum Erreichen des Farbtons
  • Überprüfung der Dicke von Grundierung und Deckschicht
  • Prüfungen
  • Einstellung auf Taktzeit